Galerie Elbchaussee

Sonderausstellung

Maler des Nordens

Dänische Malerei zwischen 1850 und heute

Nur am Samstag und Sonntag, 17. und 18. Februar 2018
von 11 bis 18 Uhr

Die Ausstellung ist eine Kooperation mit der
Kieler Galerie RIECK (www.galerie-rieck.de)
und zeigt die Skagen-Maler sowie
die dänischen Romantiker und Naturalisten.

Telefon 0171 34 72 536
E-Mail office@galerie-elbchaussee.de

MALER DES NORDENS Dänische Malerei zwischen 1850 und heute 17./18. Februar 2018

MALER DES NORDENS kommen in die Galerie Elbchaussee

Ausgesuchte Werke der Skagen-Maler sowie der dänischen Naturalisten und Romantiker vereint in einer Ausstellung. Eine kleine, feine Zusammenstellung dieser Kunst ist nun in der Galerie Elbchaussee am 17. und 18. Februar zu sehen.

Das ungewöhnliche Projekt ist die Idee zweier Galerien: Die Galerie Elbchaussee stellt die Räume, und die auf skandinavische Kunst spezialisierte Galerie RIECK zeigt darin ausgewählte Kunst von bekannten skandinavischen Künstlern ebenso wie von weniger entdeckten Malern aus der Zeit von 1850 bis heute.

Von der Romantik und Blumenmalerei über die Marinemaler und Naturalisten bis zu den leuchtenden Impressionisten – Europas Norden hatte malerisch auch schon im 19. und frühen 20. Jahrhundert einiges zu bieten. Die skandinavische Kunst der letzten 150 Jahre ist vielfältig und ausdrucksstark.

Und neben einzelnen, namhaften Malern aus Skandinavien stehen natürlich die Künstler der Skagener Künstlerkolonie im Mittelpunkt. Sie sind heute, mehr denn je, die Botschafter des Lichts und der Farbigkeit Dänemarks.

Etwa 35 Gemälde der Maler des Nordens laden zum Eintauchen in die skandinavische Malerei ein und werden überdies zum Kauf angeboten.

Galerie Rieck – Nordische Kunst aus Leidenschaft

Die Kieler Galerie RIECK steht für ausgesuchte Kunst namhafter skandinavischer Künstler und Künstlergruppen von 1850 bis in die heutige Zeit. Anfangs stand dabei das 19. Jahrhundert im Fokus. Relativ schnell ergab sich dann – aufgrund des starken Interesses – der Schwerpunkt Künstlerkolonie Skagen bzw. "Skagen-Maler". Nach und nach kam dann das frühe 20. Jahrhundert hinzu, und schließlich wurde Anfang 2015 als konsequente Weiterentwicklung dann die Moderne und die zeitgenössische Kunst ergänzt. Hierbei sind es dann nicht nur Gemälde, sondern auch ausgewählte Bronze-, Holz- und Glasskulpturen sowie Unikatarbeiten aus Keramik und Porzellan.

Der Anspruch an die hohe künstlerische Qualität gilt für alle Werke gleichermaßen. Ebenso wie die Originalität, die Einzigartigkeit und die Reputation der Künstler. So steht die Galerie seit über 30 Jahren Kennern, Liebhabern, Sammlern und Freunden der skandinavischen Kunst zur Seite. Außerdem engagiert sich die Galerie RIECK im Verband Norddeutscher Kunsthändler und in der internationalen Vereinigung CINOA.
Weitere Informationen unter www.galerie-rieck.de.

Die Ausstellung läuft nur am 17. und 18. Februar 2018 von 11 bis 18 Uhr. Tel. 0171 34 72 536. Parkmöglichkeit hinter'm Haus.

Text-Copyright: Gordon Gröfke-Rieck